Weiterbildungsziel
Berufspädagogische Zusatzqualifikation von Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern für die Pflegeberufe

Die neu gestaltete generalistische Pflegeausbildung ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten. Ein wesentlicher Bestandteil der praktischen Ausbildung ist die von den Einrichtungen zu gewährleistende Praxisanleitung während der praktischen Ausbildungszeit.  

Die Befähigung zur Praxisanleiterin oder zum Praxisanleiter ist darüber hinaus nach § 4 Abs. 3 PflAPrV durch eine kontinuierliche, insbesondere berufspädagogische Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Unterrichtsstunden jährlich gegenüber der zuständigen Behörde nachzuweisen. Das entsprechende Fortbildungsangebot wird im Haus der Pflege ebenfalls angeboten.

In der Weiterbildung zur Praxisanleitung werden geforderten Handlungskompetenz erworben, diese werden auf der Grundlage pflegewissenschaftlicher und berufspädagogischer Erkenntnisse im Unterricht vermittelt.

Durchführungsmodalitäten und Dauer

Die Weiterbildung wird als berufsbegleitende Teilzeitweiterbildung mit einem Gesamtumfang von 300 Stunden durchgeführt. Davon werden 260 Unterrichtsstunden in Lerneinheiten absolviert sowie 40 Stunden in der praktischen Anleitung.

Ab dem 02.10.2020 bis zum 31.03.2021 findet der Unterricht montags in der Zeit von 8:00 Uhr – ist um 15:00 Uhr und freitags von 8:00 Uhr bis um 11:15 Uhr statt.

Weiterbildungsinhalte, Zugangsvoraussetzungen & Kosten

Weiterbildungsinhalte

Der Unterricht wird in Lerneinheiten wie folgt verteilt:

  • Lerneinheit 1:
    Berufliches Selbstverständnis (mindestens 40 Unterrichtsstunden)
  • Lerneinheit 2:
    Berufspädagogik und Praxis (mindestens 100 Unterrichtsstunden)
  • Lerneinheit 3:
    Anleitungs- und Beurteilungsprozess (mindestens 90 Unterrichtsstunden)
  • Lerneinheit 4:
    Organisatorische und rechtliche Grundlagen (mindestens 30 Unterrichtsstunden)

Zugangsvoraussetzungen

Um an der Weiterbildung teilnehmen zu können ist eine abgeschlossene Krankenpflege- oder Altenpflegeausbildung sowie eine zweijährige Berufserfahrung notwendig.

Weiterbildungskosten

Die Lehrgangsgebühr beträgt inklusive sämtlicher Materialkosten (Konzepte, Skripte, Kopien, Zertifikat), Anmeldegebühr und Abschlussgebühr: 1.500€ pro Teilnehmer.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Teilnehmer.

Anmeldung

Bitte senden Sie uns, das beigefügte Anmeldeformular und zusätzlich folgende Unterlagen zu:

  • Formloses Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Nachweis über Altenpflegeexamen bzw. Krankenpflegeexamen

Sie erhalten nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen eine schriftliche Anmeldebestätigung, die Ihnen eine verbindliche Teilnahme zusichert.

Wir beraten Sie gerne - persönlich, telefonisch oder per E-Mail:

Montags bis Freitags von 08:00 - 15:00 Uhr:

unter 02382 9698130

oder schreiben Sie uns direkt:

Zum Schutz vor Spam, tragen Sie bitte den nachfolgenden Code in das Feld ein:*
captcha
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.