Ausbildungsziel
Assistenz des Gesundheit- und Krankenpflegers

Der Gesundheits- und Krankenpflegeassistent arbeitet im professionellen Pflegeteam und assistiert dem Gesundheits- und Krankenpfleger bei dessen Aufgaben (z. B. Krankenbeobachtung, Verbandswechsel), übernimmt aber auch Pflegetätigkeiten in Eigenverantwortung bzw. in Absprache mit dreijährig ausgebildetem Pflegepersonal.
Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten sind u. a. für das Umlagern, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Toilettengang, Patientenbegleitung, Kontrolle von Blutdruck, Puls und Temperatur, Körperpflege, Richten der Betten und für das Dokumentieren der Pflege zuständig.

Das didaktische Konzept ist nach zeitgemäßen Erkenntnissen der Erwachsenenbildung erarbeitet und hat neben der Förderung der Selbstständigkeit und Initiative der Teilnehmer/innen das Ziel, Handlungs-Kompetenz im ganzheitlichen Sinne zu vermitteln.

Ausbildungsstruktur Assistenz des Gesundheit- und Krankenpflegers

Die Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpflegeassistent beginnt am 01.03.2016 und dauert ein Jahr. Sie umfasst insgesamt 1.600 Stunden, davon 500 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht und 1.100 Stunden praktischen Unterricht. Die Unterrichtszeiten finden von Montags bis Donnerstag in der Zeit von 8.00 bis 15.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 11.15 Uhr statt. Am Ende der Ausbildung findet eine praktische, schriftliche und mündliche Abschlussprüfung vor einem staatlichen Prüfungsausschuss statt.

Ausbildungsinhalte, Zugangsvoraussetzungen & Kosten

Ausbildungsinhalte

  • anfallende Tätigkeiten in der Grundpflege
  • Ausführung von Prophylaxen
  • Einsatz und Pflege von Hilfsmitteln
  • Gesprächsführung mit kranken Menschen und Informationsweitergabe
  • Dokumentation der durchgeführten Arbeit
  • Beobachtung von Veränderungen bei Krankheiten
  • Notfallsituationen erkennen und Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten etc.

Zugangsvoraussetzungen

  • Gesundheitliche Eignung
  • Persönliche Eignung
  • Hauptschulabschluss

Über die Zulassung entscheiden wir nach einem Bewerbungsgespräch.

Ausbildungskosten

Eine Kostenübernahme von 3.360,00 € kann als ALG I oder ALG II – Empfänger durch die Agentur für Arbeit oder die Job Center (Argen) beantragt werden. Das Haus der Pflege ist von der Hanseatischen Zertifizierungsagentur unter der Nummer 800212 registriert.
Erstauszubildende zahlen eine monatliche Schulungsgebühr von 280,00 €. Erstauszubildende sind Bafög-Berechtigt.

Anmeldung

Wenn Sie zu den Kurzentschlossenen gehören, haben Sie jetzt die Chance, eine Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpflegeassistent zu absolvieren. Bitte senden Sie uns, folgende Unterlagen zu:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild
  • Letztes Schulzeugnis
  • Eventuell Nachweise über pflegerische Tätigkeit, Praktika

Sie erhalten nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen eine schriftliche Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Wir beraten Sie gerne - persönlich, telefonisch oder per E-Mail:

Montags bis Freitags von 08:00 - 15:00 Uhr:

unter 02382 9698130

oder schreiben Sie uns direkt: