Ausbildungsziel
Altenpflegehelfer

Die Zahl der älteren Menschen nimmt zu, viele von ihnen werden in ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen beraten, versorgt, gepflegt und rehabilitiert. Die Assistenz der Pflegefachkraft bei der professionellen Pflege und Betreuung des älteren Menschen stellt hohe Ansprüche an den/die Altenpflegehelfer/in.

  • Assistenz der Pflegefachkraft und anderer an der Pflege und Betreuung beteiligter Fachkräfte
  • Assistenz im Rahmen des Pflege­und Betreuungsprozesses
  • Assistenz heißt aber auch selbständiges und verantwortliches Handeln in stabilen Pflege- und Betreuungssituationen

Das didaktische Konzept ist nach zeitgemäßen Erkenntnissen der Erwachsenenbildung erarbeitet und hat neben der Förderung der Selbstständigkeit und Initiative der Teilnehmer/innen das Ziel, Handlungskompetenz im ganzheitlichen Sinne zu vermitteln.

Ausbildungsstruktur Altenpflegehelfer

Im August 2006 starten landesweit 30 Modellprojekte zur Ausbildung von staatlich anerkannten Altenpflegehelfer/innen. Die Ausbildung dauert ein Jahr. Sie umfasst insgesamt 1.650 Stunden, davon 750 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht und 900 Stunden praktischen Unterricht.
Die Unterrichtszeiten finden von Montags bis Donnerstag in der Zeit von 8.00 bis 15.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 11.15 Uhr statt. Nach erfolgreichem Abschluss haben die Altenpflegehelfer die Möglichkeit, in einer verkürzten zweijährigen Ausbildung zum / zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in einzusteigen.

Beginn der Ausbildung: jährlich zu September

Ausbildungsinhalte, Zugangsvoraussetzungen & Kosten

Ausbildungsinhalte

  • anfallende Tätigkeiten in der Grundpflege
  • Ausführung von Prophylaxen
  • Einsatz und Pflege von Hilfsmitteln
  • Gesprächsführung mit älteren Menschen und Informationsweitergabe
  • Dokumentation der durchgeführten Arbeit
  • Beobachtung von Veränderungen bei Krankheiten
  • Notfallsituationen erkennen und Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten etc.

Zugangsvoraussetzungen

  • Gesundheitliche Eignung
  • Persönliche Eignung
  • Hauptschulabschluss bzw. gleichwertiger Bildungsstand

Über die Zulassung entscheiden wir nach einem Bewerbungsgespräch.

 

Die Ausbildung ist HZA zertifiziert.

Ausbildungskosten

Die Altenpflegehilfeausbildung dauert grundsätzlich ein Jahr.
Eine Kostenübernahme kann als ALG I oder ALG II Empfänger, durch die Agentur für Arbeit oder die Job Center (Argen) beantragt werden.

Das Haus der Pflege ist von der Hanseatischen Zertifizierungsagentur Hamburg - AZAV - zertifiziert.

Für Erstauszubildende ist die Ausbildung kostenfrei. Erstauszubildende sind BAföG berechtigt.

Mindestteilnehmerzahl: 25 Teilnehmer

Anmeldung

Wenn Sie zu den Kurzentschlossenen gehören, haben Sie jetzt die Chance, eine Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpflegehelfer/in zu absolvieren. Bitte senden Sie uns, folgende Unterlagen zu:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild
  • Letztes Schulzeugnis
  • Eventuell Nachweise über pflegerische Tätigkeit, Praktika etc.

Sie erhalten nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen eine schriftliche Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Wir beraten Sie gerne - persönlich, telefonisch oder per E-Mail:

Montags bis Freitags von 08:00 - 15:00 Uhr:

unter 02382 9698130

oder schreiben Sie uns direkt: